Archiv für ‘Blog’ Kategorie

Unser Internet funktioniert wie ein Blinker

03.07.10

Autor: AGebek | Kategorie: Allgemein, Blog

geht – geht nicht – geht – geht nicht. Frustrierend.

Frustrierend war auch das letzte Spiel gegen Kanada. Da wäre mehr drin gewesen. Heute geht es gegen Finnland. Auch wenn die gegen USA einen ganz schön auf den Sack bekommen haben, wird es im Spiel um Platz drei richtig schwer. Die Finninnen sind verdammt schnell und haben gegen Östereich fünfzig Punkte erzielt.  Wir werden mit der Offense erfolgreich mithalten müssen, wenn wir gewinnen wollen. Die letzten Plays aus dem Spiel gegen Kanada sollten uns positiv stimmen. Da klappte das Pass-Spiel besser.

Auf gehts. Wir wollen diese Medaille.

P.S. Wenn die Interntverbindung hält, gibt es heute neue Bilder und Geschichten.

Be the first to like.

Verloren :-(

01.07.10

Autor: AGebek | Kategorie: Allgemein, Blog

Bericht unter www.ladiesfootball.de.

Be the first to like.

My better is better than your better

01.07.10

Autor: AGebek | Kategorie: Allgemein, Blog

Obwohl hier auf der Anlage vier Teams wohnen, bekommt man sich nur selten zu Gesicht. Entweder ist man selber unterwegs oder die anderen. Mit allen kann man sich unterhalten, am meisten Kontakt hat man aber zu Kanada, weil sie sich mit uns die meisten Häuser teilen. So müssen wir vom Staff jedesmal durch einen kanadischen Flur um zu unseren Zimmern zu kommen.

Die Kanadier haben wir viele Motivationsspüche aufgehängt. So zum Beispiel das Bild aus Friday Night Lights mit dem Spruch „Can you be perfect?“ oder Al Pacino mit „Inches“.  Dazu auch handgeschriebene Artikel zur Motivation über zwei kanadische Wildgänse, die der Coach hier gesehen hat. Gänse sorgen füreinander, arbeiten im Team. Wer nicht mehr kann, lässt sich zurückfallen und die nächste Gans übernimmt die Führungsarbeit. Braucht sie eine Pause, bleibt eine Gans bei ihr. Beim Essen passt eine auf, während die andere isst. Der übliche Motivationsspruch. Die Gänse machen das aber nicht, weil sie Gänse sind, sondern Kanadier!!!

Aber am schönsten fanden wir immer noch:

My better is better than your better

Good, better, best. Es reicht nicht aus, nur besser sein zu wollen. Wir werden heute unser BESTES geben um zu gewinnen.

Be the first to like.

Unterstützung durch die Botschaft

30.06.10

Autor: AGebek | Kategorie: Blog, Links, Pressearbeit

Das Deutsche Team bekam in Stockholm Unterstützung von hoher Stelle.

Die deutsche Botschaft in Stockholm  machte nicht nur Werbung für die WM auf ihrer Homepage, sondern schickte auch Verstärkung zum Spiel gegen Schweden ins Stadion.

Kulturreferent Jan-Thede Domeyer kam vorbei und ließ es sich nicht nehmen, die Deutschen Frauen bei ihrer Premiere persönlich anzufeuern. Katrin Bartels von der Deutschen Delegation nahm den Besuch in Empfang und führte ihn in die Grundregeln des Footballs ein.

http://www.stockholm.diplo.de/Vertretung/stockholm/sv/06/seite__american__football__2010__sv.html

Be the first to like.

Pad verschwunden

30.06.10

Autor: AGebek | Kategorie: Blog

Tiffany Dinges erlebte den Albtraum eine Footballers schlechthin.

Dienstag, 29. Juni 2010. Die Deutsche Nationalmannschaft ist vor wenigen Minuten im Stadion Zinkensdamm IP angekommen. Lautstarke Fans haben dem Team einen herzlichen Empfang bereitet. Nun gilt es Umziehen und sich auf das vielleicht wichtigste Spiel der Karriere vorbereiten. Für jemanden wie Tiffany, die seit so langer Zeit dabei ist und nun endlich mit der Nationalmannschaft auflaufen da, mit Sicherheit ein sehr emotionaler Moment.

Doch als sie nach dem Umziehen wieder raus kommt, ist ihr Pad und Helm verschwunden. Nicht verlegt, nicht woanders. Einfach weg. Jeder kann sich in sie hereinversetzen: Man sieht, dass dort kein Pad mehr steht, aber man glaubt es nicht!!!

Suchen, nachfragen, mehr Leute in die Suche einbeziehen. Aber das Pad bleibt verschwunden. Panik!!!!!

Christiane Langkamm sucht mit und kontaktiert den Veranstalter. Vielleicht hat ja eines der beiden Teams, die vorher gespielt haben, das Pad eingesteckt. Die sind gerade zum Essen und ihre Pads sind alle im Stadion eingeschlossen. Beide Teams müssen ins Stadion kommen und wenige Minuten später kann die Chefin de Mission Katrin Bartels das Pad und Helm an Tiffany zurückgeben.

Die Österreicher, selber mit einem roten Facemask ausgestattet, hatten das Pad mit eingeschloßen. Sowie der Helm unter dem Pad steckte, konnte man auch nicht sehen, ob der Helm schwarz oder silber ist. Nochmal Glück gehabt.

Tiffany konnte wie geplant als Tackle in das erste Länderspiel starten.

Be the first to like.

Unser Hotel

30.06.10

Autor: AGebek | Kategorie: Allgemein, Blog

Wir wohnen in dem Hotel Skogshem & Wijk.

Die Internetseite hierzu heisst http://www.skogshem-wijk.com/.

Das Hotel liegt eswas ausserhalb von Stockholm auf der Insel Lidingö. Natürlich gibt es eine Brücke nach Stockholm, wir müssen nicht jedesmal eine Fähre nehmen. Die Insel, zumindest der Teil, den wir bewohnen, ist sehr ländlich. Hinter dem Hotel liegen Wälder und Wiesen, vereinzelt dazwischen ein paar Häuser. Sehr friedlich und keine 10 Kilometer von der City entfernt. Fantastisch. Wir haben jetzt schon öfter ein Rudel Rehe gesehen, die im Wald vorbeiziehen.

Das Hotel liegt direkt am Wasser. Die weiträumige Anlage hat fünf verschiedene Häuser. Natürlich sind wir über alle fünf Häuser verteilt. Die Kanadier sind zum Großteil bei uns in Skogshem mit untergebracht, die Finnen und Österreicher bewohnen mehr das Haus Wijk. Die Zimmer sind nett eingerichtet und haben alles was man braucht. Die Spielerinnen haben meist Mehr-Bett Zimmer mit 3-4 Leuten. Der Staff und einige Spieler haben Einzelzimmer. Manche sogar mit Seeblick. Bei mir steht ein Baum davor,  sonst könnte ich die großen Ostsee-Fähren nach Stockholm an uns vorbeiziehen sehen. 🙁

Was auch wichtig ist. Es gibt hier Internet per WLAN. Zwei Euro für 24 Stunden ist ein fairer Preis. Da sollten sich deutsche Hotels mal ein Beispiel dran nehmen.

Bei uns liegen rund um den zentralen Platz das Restaurant mit Meerblick, die Meetingräume mit eingebauten Beamer, Rezeption und vieles mehr.  Das Hotel hat vier Sterne. Wir entdecken viele schöne Dinge. neben dem Fitness-Studio gibt es Massage-Räume, die Meike für sich entdeckt und zukünftig hauptsächlich hier arbeitet.  Es gibt Dart und Billard und viele schöne Dinge, die wir aus Zeitmangel eh nicht nutzen. Den Bade-Steg am Meer haben einige Spielerinnen in der freien Zeit vor dem Spiel schon genutzt. Das Wasser ist wohl frisch, aber erträglich habe ich gehört.

Das Essen, meist das wichtigste an der Unterkunft, ist gut. Es ist lecker, in ausreichenden Mengen vorhanden und die Rezepte sind schwedisch angehaucht. Eigentlich schmeckt es allen.

Das Hotel ist nur von den vier Footballteams und den Schiedsrichterinnen belegt. Das führt dazu, dass an der Rezeption der IFAF Präsident Tommy Wiking persönlich Dienst hat. Bei dieser WM gilt wirklich: Hier bedient der Chef noch persönlich.

Eigentlich ein Paradies. Aber auch das Paradies hat Schattenseiten, wie wir später feststellen müssen.

So sind die Zustellbetten bei den Spielerinnen nicht so gut. Nach langen Kampf haben wir nun Tommy Wiking zusätzliche Matrazen und Decken abgerungen. Rebekka Braun hat die Matrazen nun lieber direkt auf den Boden gelegt und schläft dort.

Das Orgateam ist freundlich und jederzeit willens uns zu helfen, aber wie man so mitbekommt, klappt einiges in der Organisation nicht so wie gewünscht. Aber aus meiner Erfahrung ist das immer so, da muss das Orga-Team genauso durch wie wir mit unserer Mannschaften . Von unsern kleinen und großen Katastrophen später mehr…

Be the first to like.

Optischer Nachtrag aus dem Camp

30.06.10

Autor: AGebek | Kategorie: Allgemein, Blog, Fotos

Die letzen Tage der Vorbereitung in Strausberg in Bildern

Be the first to like.

Wieder online..

30.06.10

Autor: AGebek | Kategorie: Allgemein, Blog

Endlich ist der „Alptraum“ vorbei. Wir haben wieder Internet.

Die letzten 24 Stunden waren sehr stürmisch. Das Wichtigste zuerst: Wir haben 14:0 gewonnen. Respekt an die 45 Frauen, die diesen Sieg errungen haben.

Die Details zum Spiel sind jetzt online unter www.ladiesfoorball.de. Auch bei www.ifaf.org gibt es einen Bericht zum Spiel. Viel Spaß beim Lesen.

Die restlichen Geschichten werde ich dann stückweise hier online stellen. Nur ein bisschen Geduld bitte. Und Dauemdrücken, dass das Internet nicht wieder zusammenbricht.

Be the first to like.

Touchdown Germany

29.06.10

Autor: AGebek | Kategorie: Allgemein, Blog

Den ersten Touchdown in Schweden macht das Deutsche Team mit dem Flugzeug auf dem Flughafen in Stockholm. Kaum berührte das Flugzeug den Boden,  begrüßten die Spielerinnen das WM-Land mit einem lauten:

We are  – BLACK !!

We are – RED !!

We are – GOLD !!

We are – ONE TEAM !!

Willkommen in Schweden. Die Fahrt zum Hotel dauerte etwa eine Stunde. Erwartet wurden sie mit Fahne von der Chefin de Mission Katrin Bartels, die wegen der Teilnahme an den Technical Meetings schon vorgereist war.

Vom Start an wurde jedem klar: Auch in Schweden ist der Zeitplan immer eng. 15 Minuten bis zum Essen (kaum genug Zeit die Koffer aufs Zimmer zu bringen) und nach dem Essen 15 Minuten bis zum ersten Meeting. Die Coaches begannen sofort das Video vom Vortag zu scouten. Da das offizielle Video noch nicht da war, konnten wir zumindest auf unseren eigenen Endzonen-Shot zurückgreifen. Besser als nichts. Aber ärgerlich war es schon, das genau das von uns zum Scouten benötigte Video so lange dauerte. USA-Finnland war bereits verfügbar.

Team Deutschland ist in Schweden angekommen

Be the first to like.

Gute Nacht

29.06.10

Autor: AGebek | Kategorie: Allgemein, Blog

auf der Ladiesfootball-Seite gibt es ein Vorschau auf das Schwedenspiel:

http://www.ladiesbowl.de/text.php?Inhalt=newsmeldung&ID=5976&HP=Ladies

Ansonsten in Kurzform das Wichtigste des Tages.

  • Unser Team ist da.
  • Ab sofort kann der Blog auch wieder mehr über das Team als die Arbeit aussenrum gehen
  • Die ersten Fans sind eingetroffen. Beim letzten Training hatten wir schon mehrere Schlachtenbummler dabei 🙂
  • Die Starting Teams stehen fest. Gabi Duvinage wird das Team ins erste Länderspiel führen. Das einige Spielerinnen enttäuscht waren ist verständlich. Aber auch ein Gutes Zeichen. Unsere Spielerinnen sind heiß darauf, für Deutschland aufs Feld zu gehen. Und das ist gut so
  • Unser Equipment-Bus kam doch noch im Stadion an
  • Wir haben endlich die Game-Videos vom ersten Spieltag. Auf der WWC Homepage ist noch immer nichts.
  • Morgen haben wir einen Stromausfall von 8:00 bis 11:00 Uhr und 13:00 bis 14:00 Uhr. Wir haben ein Notstromaggregat dabei.
  • Das letzte Meeting ist zu  Ende. Alle können jetzt schlafen gehen. Gute Nacht, morgen wird ein großer Tag….
Be the first to like.