Coach Trabis Tips & Tricks – Offen sein für Neues

04.04.10

Offen sein für Neuesdieser Blog ist für den AVFD Neuland. Also können wir hier auch Neues probieren. Coach Trabi (Robert Melzer) ist mir während des Camps aufgefallen für seine unerschöpfliche Arbeitswut, sein großes Wissen und seine Bereitschaf, dieses Wissen zu teilen und weiter zu vermitteln. Was lag da näher als hier im Blog eine Ecke für genau diesen Zweck zu schaffen. Ich konnte Coach Trabi dazu gewinnen, regelmäßig Beiträge über Techniken im American Football einzustellen. Geplant ist ein eine Reihe über die Kleinigkeiten im Football. Kurze Beiträge, die jeweils nur einen kleinen Aspekt von Football zeigen. Sie sind allgemein gehalten und entsprechen nicht immer den in der Nationalmannschaft gecoachten Techniken. Diese Reihe soll für alle an Football interessierten Spieler und Fans hilfreich sein. Für Nationalspielerinnen gilt weiterhin: Bei Fragen ist Eurer Coordinator bzw Positioncoach zuständig.

Zum Einstand gibt es einen persönlichen Eindruck von Robert aus dem Trainigslager, bevor wir beim nächsten Mal in medias res gehen.

Eurer

Andreas Gebek


Herzlich Willkommen bei
Coach Trabi’s Tips & Tricks.

Die Idee von Pressesprecher Andreas Gebek ist es, hier einen Bereich zu eröffnen in dem ich über altes und neues im American Football referieren darf.

Vor dem ersten Camp in Köln hatte ich eher wenig mit dem Frauen Football zu tun, um so mehr freute ich mich über die Nominierung zum Trainer der Frauen Nationalmannschaft. Ich begann meine Arbeit dementsprechend absolut unvoreingenommen und voller Neugier.

Mir fiel bereits beim ersten Aufeinandertreffen auf, dass es eine Menge Potential gibt und viel Wissensdurst bei den Frauen herrscht. Diesen wollen wir hier natürlich gern stillen.

Womit wollen wir beginnen?

Ich würde mal sagen, dass wir mit der wichtigsten Grundlage beginnen: Offen sein für Neues.

Football hat sich, wie wir alle wissen, über viele Jahre stetig weiter entwickelt. Das führte zu immer neuen Techniken und Spielsystemen. Nur wer offen bleibt für Neues, zuhört und sich an Neuerungen anpasst kann auf Dauer erfolgreich sein.

Ich werde hier versuchen euch das eine oder andere zu erklären, damit wir in unserem Lieblingssport noch besser werden.

Bevor wir mit den Techniken voll durchstarten, möchte ich noch ein Wort an alle diejenigen, die es leider nicht in den 45er Kader der Nationalmannschaft geschafft haben, richten.

Ihr es bis in das Camp nach Silberborn geschafft, Das kann euch keiner mehr nehmen. Ihr gehört zu den 75 besten Footballspielerinnen Deutschlands. Wenn man genauer hinschaut, werdet ihr feststellen, dass ihr auf eurer Position zu den z.B. besten 10 Wide Receiver, den besten 12 Defense Backs etc. gehört. Die Entscheidung, wer mit nach Schweden fahren darf, ist somit nur noch an den Kleinigkeiten abzulesen welche wir Coaches in den Spielerinnen sehen. Ihr könnt mir glauben, das war keine leichte Entscheidung für uns.

Bitte bleibt alle weiterhin so ehrgeizig und footballbegeistert, damit uns die Entscheidung für die nächste WM oder EM noch schwerer fällt.

Hochachtungsvoll

Euer Coach Trabi (Robert Melzer)

„Be Prepared” „Be on Time“ „Be Perfect“ but „ Be Flexible“

Ole ensimmäinen pitävän.

Jaa Facebookissa

Kommentit ovat kiinni.

& Nbsp;