Tag 2 – It is working hard

29.03.10

The weather is a little better. better means, that you can train. It is still raining in between and when the wind is up it is also bitterly cold. But we can do it, for which we are meeting here: Football!

The first training session of the day takes Coach “babies” Melzer. He has developed an extensive program, to test the players for special teams. While the kicker, Punter, go down Long snapper and Returner to the square, I may I film the test kickoff and Kickoffreturn. May, because the camera is in the warm dining room of this, slowly turn into a mud desert during the girls on the field before me. In five rows side by side they run over and over again the field down. With an increasing number of girls is changing the white and red jerseys slowly into a uniform brown. Later we will see, that there are many shades of brown, depending on how old the stains are.

The following team training is of course filmed. When InsideRun offense succeed some big plays. Later in the scrimmage, the Defense has again ahead.

standards Lueck, our video man, the cameras collected immediately after training. Now the hot phase begins for him. All videos are transferred to his laptop and stored each move individually. This will take the longest in the entire process. We to record the Indies all drills on. The scrimmage will be even partially filmed with three cameras. If standards has everything on his laptop, then he takes him out to dinner and the coaches get the way the videos on their hard drives copied. Thanks to modern technology every coach is all the video promptly on his laptop available. A great thing, especially if you are the one with the situation 10 to 15 years compares. At that time there was only VHS Video. Copying took forever and when playing the comfort was not very. Anstelle von VHS und Fernseher hat man heute Computer und Beamer.

Am Nachmittag sind wir wieder auf dem Platz. Mittlerweile gibt es nur wenige Ecken, die wir noch nicht umgepflügt haben. Die Spielerinnenrutschen öfter mal aus. Leide sind auch die ersten Verletzungen eingetreten. Unsere beiden Physios Meike und Steffen haben ja ehe schon alle Hände voll zu tun mit Tapen und Versorgung von kleinen Verletzungen, aber jetzt bekommt leider auch unser Teamarzt Dr. Marco Ezechieli zu tun. Zum Teil tragen die Platzbedingungen Mitschuld, zum Teil sind es Verletzungen, die beim Football vorkommen können. Allen Verletzten von hier aus Gute Besserung und der Wunsch das sie recht bald wieder gesund sind.

Am Nachmittag haben wir nochmal die Presse zu Gast. Diesmal ist es die Neue Westfälische, die wir begrüßen dürfen. Als Interviewpartner wird Suse Erdmann gewünscht, die sich im Trainingscamp in guter Form präsentiert und am Nachmittag mehrfach durch die Gegner tanzt als wären sie Slalomstangen.

Am Abend stehen neben den Video und Theorie-Einheiten für alle Defense-Spieler ein Einzelgespräch auf dem Programm. Defense Coordinator Daniel Koch und seine Coaches führen mit jeder Spielerin in ihrer Gruppe ein Gespräch. Sie zeigen Ihnen auf, wo sie im Augenblick im Ranking stehen, was von ihnen am letzten Trainingstag erwartet wird, wo ihre Stärken und wo ihre Schwächen sind. Damit kennt jede Spielerin die Ausgangsituation für den letzten Tag. Die beim Football eher ungewohnte Maßnahme kommt bei den Spielerinnen gut an.

Am Abend sinken alle müde in die Betten. Die Nacht ist kurz, nicht zuletzt weil die Zeitumstellung uns eine Stunde zusätzlich klaut. Gerüchteweise soll ein Coach in seinem Zimmer bei der Vorbereitung auf den nächsten Tag über der Arbeit komplett eingeschlafen sein

Be the first to like.

Tags: , ,

Share on Facebook

Comments are closed.