Frauen-Nationalmannschaft mit Blog

02.03.10

Im Jahr 2010 gibt es viele neue Dinge beim AFVD. Lange Zeit herbeigesehnt ging es plötzlich schneller als erwartet. Der AFVD hat eine Frauen-Nationalmannschaft. Und da nicht nur der AFVD eine hat, sondern auch fünf andere Landesverbände, kann man bereits 2010 eine Weltmeisterschaft in Schweden spielen.

Die früheren Planungen für eine Europameisterschaft 2011 wurden über den Haufen geworfen und ein Team machte sich an die Arbeit. Ende Oktober wurde der erste 78er Kader benannt. Im Hintergrund wurde ein Organisationsteam auf die Beine gestellt.

Mir wurde die Ehre zu teil mit zu diesem Team gehören zu dürfen. Seit Jahren begleite ich den Frauenfootball, mal intensiver, mal mehr als Zuschauer. Mein erstes AFVD Football-Spiel als Zuschauer war die Begegnung Bamberg Lady Bears gegen Frankfurt Gamblers. In den 90zigern war ich lange Zeit als Frauenbeauftragter des AFV Hessen unterwegs.

In dieser Zeit wurde auch die Internetseite www.ladiesfootball.de ins Leben gerufen. Noch bevor der AFVD einen eigenen Webauftritt hatte, war der Frauenfootball bereits im World Wide Web vertreten.

Diese Vorreiterrolle will für den Frauenfootball wieder in Anspruch nehmen. In den vergangenen Jahren haben immer wieder Spieler der Herren- und Jugend-Nationalmannschaften durch einen Blog (oder altdeutsch Tagebuch) einen Eindruck von der Nationalmannschaft vermittelt. Wir wollen diese Blogs von mehreren Spielerinnen auf einer Seite bündeln und den Fans und Zuschauer zu hause eine Anlaufstelle bieten, um sich einen Eindruck von der Nationalmannschaft zu machen.

Neben diesen Eindrücken werden wir parallel über ladiesfootball.de eine konventionelle Pressearbeit betreiben. Hier finden Sie die Spielberichte, Ergebnisse, Pressemeldungen und Statistiken. Unter www.sidelineview.de finden Sie die Fotos von den Spielen.

In diesem Blog hingegen werden Sie lesen können, was die Spielerinnen gefühlt haben, wie sie sich vorbereitet haben oder Berichte über den Kontakt zu Teams. Ergänzt vielleicht durch kurze Highlight-Videos, Fotos vom Training, Erholungsphasen, Unterkunft und so weiter.

Über einen Facebook-Link haben Sie die Möglichkeit jeden Beitrag auch weiter zu verbreiten und Ihren Freunden zu zeigen, was sie interessiert und was Ihnen gefällt.

Neu für den AFVD ist auch die (eingeschränkte) Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Dafür müssen Sie sich aber registrieren lassen. Da es sich um eine moderierte Seite handelt, müssen alle Kommentare vor Veröffentlichung freigeschaltet werden.

Ole ensimmäinen pitävän.

Tunnisteet: , , , , , , ,

Jaa Facebookissa

Kommentit ovat kiinni.

& Nbsp;